clara.francesco

Hendaye

 

7.8. Das Meer
Mugron nach Hendaye, 120,99 km, 7:42 h, 15,7 kmh, 1719 Höhenmeter, 1025,03 Gesamt km
Nach fast 1000 Kilometern haben wir das Meer erreicht! Was ist das schön! Ein überwältigender Anblick, plötzlich ist es einfach da, schon kilometerlang zu riechen und zu schmecken und vom Wind angekündigt und dann ist es vor einem. Gewaltig, rauschend, laut, schön, farbend wechselnd.
Und das alles mit dem Rad! Zuvor sind wir immer schön am Urlaubsstau auf der Bundesstraße vorbeigefahren, in einem ständigen Auf und Ab mit unendlichen Autos. Das war eine nervige und anstrengende Fahrt die noch nicht einmal durch überragend schöne Häuser oder Gegenden belohnt wurde. Das letzte Stück bis zum Übernachtungsort war wiederrum wunderschön, da es die Küstenstraße war und über einige Kilometer wirklich oberhalb des Meeres entlang ging.
Heute haben wir ausgeschlafen, ein schlechtes und zu dem mal wieder mit dem Preis übers Ohr gehauenes Essen gegessen, die Räder geschraubt und am Strand gelaufen. Ich war sogar im Wasser, was toll ist. Das Wetter ist richtig schlecht, bewölkt und um die 20 Grad. Dadurch ist es aber recht leer und ruhig auch wenn der Campingplatz sehr voll ist. Der Ort selbst lebt vom Meer, wahrscheinlich mehr noch als von den Bergen dahinter. Morgen geht es dann wieder in die Berge.


Größere Kartenansicht